UMS Group Europe

Office: +31 20 561 70 33
info@umsgroup.com

Offener Workshop: Methoden des Assetmanagements

Die Energiewende hat die Energie- und Versorgungswirtschaft weltweit in nie dagewesenem Umfang verändert und macht auch vor den Netzbetreibern keinen Halt. Aus mehr oder minder „Business-as-usual“ erwächst zunehmend der Bedarf Entscheidungen in neuen strategischen Dimensionen zu treffen. Und dabei sind die alten Themen ja nicht weg:

Die „neuen“ Themen z.B. DigitalisierungDekarbonisierungDezentralisierung konkurrieren um Finanzierungsmittel mit z.B. den „alten“ Themen Alternde InfrastrukturAlternde BelegschaftRegulierungsdruck.

Fragen Sie sich selbst: „Wie treibe ich das eine voran, ohne das andere zu lassen?“; „Sind meine Entscheidungen so robust, dass ich sie solide vertreten kann?“

Methodenwissen ist gefragt, das wir in unseren offenen oder auch Inhouse-Workshops mit Ihnen erarbeiten und diskutieren wollen.

Workshopprogramm
• Allgemeine Einführung und Geschichte des Assetmanagements
• Die Hauptkonzepte des Assetmanagements, z.B.
- Betriebsmodell für klare Entscheidungsfindungen
- Chancen- und Risikomanagement für proaktives und ganzheitliches Business Management
- Durchgängigkeit von den AM-Strategien, über die AM-Pläne hin zum Maßnahmenportfolio
• ISO 55000 – Fundamente und – Anforderungen

Ziele des Trainings:
Nach der Teilnahme am Basistraining werden Sie
• die Konzepte und Praktiken des strategischen Assetmanagements kennen
• die grundlegenden Anforderungen der ISO55000 verstehen
• Kenntnisse über die Assetmanagementprozesse besitzen

Zielgruppe
Asset Owner, Asset Manager, Technik- und Wartungsmanager oder Experten, die Assets managen oder warten. Das Training richtet sich an assetintensive Industrien, Organisationen oder Verwaltungen.

Preis
Preise für Inhouse-Workshops erhalten Sie auf Anfrage. Bitte kontaktieren Sie Mike Mischkalla-Schoen für ein passendes Angebot

Weitere Informationen in der Broschüre

Referenten
 Mike Mischkalla-Schoen

 Carsten Kessler